Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Das Gebührenfreie Kita-Jahr

Zentrales Thema im Landtagswahlkampf 2014 war die Einführung eines gebührenfreien Kindergartenjahres. Seit 1.1.2018 wird dieses Versprechen umgesetzt. Damit werden 19.000 Thüringer Familien um durchschnittlich 1.440 Euro entlastet: eine wichtige familienpolitische Maßnahme und ein erster Schritt für eine vollständige Abschaffung der Elterngebühren. Obwohl die Thüringer Eltern im Umfang von 30 Millionen Euro entlastet werden, und die Unterhaltung von Kindertagesstätten eine kommunale Aufgabe ist, bleibt nichts von den Kosten an den Kommunen kleben: der Gebührenausfall wird den Kommunen nach ihren eigenen Meldungen komplett erstattet. Die drei Koalitionspartner sehen die Kindergärten als unverzichtbaren Teil des Bildungssystems und wollen den Bereich in den kommenden Jahren komplett beitragsfrei stellen.

Zum 1.8.2018 wird der Betreuungsschlüssel für die über 3-Jährigen Kinder von 1:16 auf 1:14 herabgesetzt und im Jahr darauf nochmals von 1:14 auf 1:12. Die dadurch nötigen Mittel für die Neueinstellung von  530-550 ErzieherInnen bzw. die Aufstockung bestehender Arbeitsverträge übernimmt komplett das Land. Mit diesen Veränderungen kommt dringend benötigtes neues Personal an die Kitas und wird die Qualität in der pädagogischen Arbeit befördert. Die Umsetzung kostet das Land in etwa genauso viel wie das beitragsfreie Jahr: rund 30 Mill Euro im Jahr.

Mehr zum Thema erfahren sie auf der Webseite http://www.das-beitragsfreie-kitajahr.de/